Litauen

Einkaufszentrum Mega

STANDORT
Kaunas, Litauen
ARCHITEKT
Saulius Mikštas
JAHR
2017
PRODUKTE
KeraTwin

Einkaufszentrum MEGA

Mega makeover

Die Erweiterung des großen Einkaufszentrums Mega in Kaunas bot die Gelegenheit für eine grundsätzliche Veränderung der Organisation und des Erscheinungsbildes dieses Komplexes. Der Architekt Saulius Mikštas von FORMA hat eine zusätzliche Fläche von 30.000 Quadratmetern gestaltet als Erweiterung zu der bereits beträchtlichen Verkaufsfläche von 70.000 Quadratmetern, die vor etwas mehr als einem Jahrzehnt in der Nähe der Kreuzung der A1 und der A5 am nördlichen Stadtrand realisiert wurde.

Trotz der geringeren Größe im Vergleich zu dem, was bereits vorhanden war, verändert die Erweiterung den Charakter des Einkaufszentrumsvollständig, indem sie von dem konventionellen und allgegenwärtigen Modell eines Einkaufszentrums mit einem großen, zurückgesetzten Gebäude und einem großflächigen Parkplatz davor abweicht. Die Erweiterung füllt praktisch den gesamten früheren Parkplatz aus. Neben der effizienteren Nutzung des Terrains erhöht sie die optische Präsenz des Einkaufszentrums für Autofahrer, die auf der Autobahn an ihm vorbeifahren.
Das hinzugefügte Gebäudevolumen besteht aus Läden und Geschäften auf Straßenhöhe, einem Parkhaus mit drei Ebenen darüber sowie einer einheitlichen Verkleidung um den gesamten Komplex herum. Sowohl die neuen als auch die bereits vorhandenen Gebäude sind mit insgesamt 7.000 Quadratmeter Keramikfassade von AGROB BUCHTAL verkleidet.

Die Ansichtsflächen bestehen aus vulkangrauen keramischen KeraTwin® K20-Großplatten (30x120 cm). Das gleiche Material wurde für das nebenan liegende Bürogebäude von Kesko Senukai, dem Eigentümer des Einkaufszentrums, verwendet. Diese Einheitlichkeit trägt dazu bei, dieses vorher ziemlich ungeordnete Umfeld weiter zu ordnen.
Die einheitliche Fassade verdeckt vielfältige dahinterliegende Strukturen und Konstruktionssysteme. Ein Teil der keramischen Fassade ist direkt an Dämmplatten befestigt; in anderen Teilen wurde sie auf einer Stahl- und Betonkonstruktion befestigt, für die eine maßgeschneiderte Lösung entwickelt wurde.

Die Wandflächen des Parkhauses sind teilweise offen. Die keramischen Platten fungieren hier als Lüftungsschlitze, welche die Belüftung innerhalb des Parkgebäudes ermöglichen. Alle Keramikplatten sind mit einer speziellen Hytect-Veredelung versehen, die Luftschadstoffe abbaut durch einen photokatalytischen Prozess. Bei einer Fläche dieser Größe hat sie die gleiche Wirkung wie ein kleiner Laubwald. Sie kann zwar nicht die gesamte Luftverschmutzung beseitigen, die durch den vorbeifließenden Verkehr und die Besucher des Einkaufszentrums verursacht wird, von denen viele mit dem Auto kommen, aber sie trägt maßgeblich zu ihrer Verringerung bei.

 

mega-mall-kauna-keratwin-2.jpeg
mega-mall-kauna-keratwin-3.jpeg
mega-mall-kauna-keratwin-4.jpeg
mega-mall-kauna-keratwin-5.jpeg
mega-mall-kauna-keratwin-6.jpeg
mega-mall-kauna-keratwin-5.jpeg
mega-mall-kauna-keratwin-6.jpeg
Fotograf: Leonas Garbačauskas