Deutschland

Hotel Légère Express

STANDORT
Leipzig, Deutschland
ARCHITEKT
Apto Architects
JAHR
2019
PRODUKTE
Plural, Sonderfertigung

Erfrischend anders: Das Légère Express Hotel in Leipzig

Bei diesem Hotel nach einem neuen Konzept der Fibona GmbH ist der Name zugleich Programm, denn leger und ungezwungen geht es zu im Légère Express in Leipzig: Herrlich unkonventionell, aber dennoch liebevoll gemütlich durch collagenhaften Materialmix in Kombination mit frischen Farben. Die Intention dabei war, das Interior Design stringent durch das gesamte Hotel zu ziehen. Dies bedeutete hohe Anforderungen unter anderem für die verwendeten Fliesen, die wertvolle Beiträge zum Stil des Hauses leisten.

Das Légère Express Hotel verfügt über 161 Zimmer in drei Kategorien sowie über fünf Longstay-Appartements. Die Zimmer vereinen ein modernes Konzept mit zeitgemäßer Flächeneffizienz und sprechen sowohl Businessgäste als auch Touristen an. Erklärtes Ziel des Familienunternehmens Fibona sind Hotels, die eine hohe Aufenthaltsqualität bieten und das Gefühl erzeugen wie zuhause zu wohnen. Die bewusste Abkehr von einer klassischen Trennung der einzelnen Hotelzonen bildet dabei die Basis für das „Being at home“-Feeling. Der Restaurant- und Barbereich beispielsweise ist als „Living Kitchen“ konzipiert. Eine offen gestaltete Zone, die durch ihren Material- und Mobiliarmix die gemütliche heimische Küche zitiert. Eine perfekte Atmosphäre für produktives Arbeiten, entspannte Zusammenkünfte oder als Rückzugsort offeriert die „Garden Lounge“, die eine grüne Wohlfühloase mitten in der pulsierenden Leipziger City verkörpert. Ein weiteres Charakteristikum in der Lobby ist das rund um die Uhr verfügbare Terminal für einen unkomplizierten Self-Check-In und Check-Out.

Von Rot bis schwarz-weiß gestreift
„Das Interior-Konzept spielt mit einem collagenhaften Materialmix. Mit Elementen, die auf den ersten Blick nicht zusammenpassen und teilweise „crazy“ anmuten, wie beispielsweise unsere lackierte Kuh, der Gorilla im Eingangsbereich oder auch die Klimmzugstange in den Gästezimmern“, erläutert Michael Sommer, Architekt bei der Fibona GmbH. Die Farben Rot und Türkis sowie schwarz-weiße Streifen bilden die gestalterische Klammer und zeigen sich durchgängig im gesamten Hotel bis hinein in die hellen und modernen Gästebadezimmer, die über eine Glaswand in die Zimmer integriert sind. „Insbesondere unsere speziellen Farbtöne mussten präzise umgesetzt werden – ganz gleich, ob es sich dabei um einen Anstrich oder die Boden- und Wandfliesen handelte“, so Sommer weiter. „Ganz plakativ formuliert: Wir waren auf der Suche nach Partnern, die ohne Wenn und Aber in allen Punkten mit uns gehen. In Bezug auf die keramischen Beläge konnte dies nur Agrob Buchtal leisten.“ Deutschlands bedeutendster Hersteller von Fliesen fertigte speziell für dieses Projekt eine Kollektion im Format 20 x 20 Zentimeter, die exakt die gestalterischen Vorgaben umsetzte: Im Einzelnen waren dies Varianten mit schwarz-weißen Streifen, in komplett Schwarz oder in Ruby Wine matt - wo gewünscht und benötigt, wie in den bodengleichen Duschen oder der „Living Kitchen“, auch in der erforderlichen Trittsicherheit R10/B. Ergänzt wurde das keramische Konzept durch die Serie „Plural“, die in den Farbtönen Türkis aktiv sowie Grün matt die Wände in den Badezimmern und dem Restaurant- und Barbereich ziert.

Hotel_LÉGÈRE_EXPRESS_Leipzig_06.jpeg
Hotel_LÉGÈRE_EXPRESS_Leipzig_08.jpeg
Hotel_LÉGÈRE_EXPRESS_Leipzig_04.jpeg
Hotel_LÉGÈRE_EXPRESS_Leipzig_03.jpeg
Hotel_LÉGÈRE_EXPRESS_Leipzig_01.jpeg
Hotel_LÉGÈRE_EXPRESS_Leipzig_05.jpeg
Hotel_LÉGÈRE_EXPRESS_Leipzig_09.jpeg
Hotel_LÉGÈRE_EXPRESS_Leipzig_03.jpeg
Hotel_LÉGÈRE_EXPRESS_Leipzig_01.jpeg
Hotel_LÉGÈRE_EXPRESS_Leipzig_05.jpeg
Hotel_LÉGÈRE_EXPRESS_Leipzig_09.jpeg
Fotograf: Nicole Zimmermann Fotodesign