Teilnehmer Kategorie 2: Daniel Widrig

Black ice

Wie sieht der Spa-Entwurf eines Architekten aus, der mehrere Jahre mit Zaha Hadid zusammen an renommierten Projekten wie z. B. dem Abu Dhabi Perfoming Arts Center mitgearbeitet hat? Daniel Widrig führt es vor: als ästhetisches Konzept einer Verräumlichung aller drei Aggregat-Zustände des menschlichen Lebenselixiers „Wasser“.

„Eis, Flüssigkeit und Dampf gehen in die spannungsreiche Inszenierung von Vorder- und Hintergrund, von Einfachheit und Komplexität dieses Raumes ein. Als Spiel der möglichen Zustände von Wasser – konzeptuell verteilt auf Wand, Boden und Decke. Die Wand als dreidimensionale Verkörperung der Eis-Komponente liefert den Hintergrund der Interaktion mit dem reduzierten, planen Vordergrund an Boden und Decke. Der Wasserfall in der Decke verbindet beide – und integriert räumliche Tiefe ins Konzept. Für den dreidimensionalen, voluminöse Wassermuster simulierenden Hintergrund mit geschnittenen Platten wurde eine von topographischen Modellen inspirierte Technik eingesetzt. Die traditionellere Verlegung der Serie Xeno an Boden und Decke mit kreuzenden Fugen und Farbanklängen von Mörtel fördert dabei das kommunikative Spiel der Formelemente: Boden und Decke werden gleichsam durch das herabsprudelnde Wasser und die Reflexionen des Hintergrunds aktiviert.“

Daniel Widrig

black-ice-daniel-widrig-1.jpeg

Daniel Widrig, 43 White Post Lane, 95EN, London, Großbritannien, www.danielwidrig.com

black-ice-daniel-widrig-2.jpeg
black-ice-feisteller.jpeg