Gewinnerin Kategorie 1 Hotel / Gastronomie: Filiz Uysaler

IrritierBAR

Mit „IrritierBAR“ spielt die Architektin und Produktdesignerin Filiz Uysaler mit optischer Irritation. Die starke Emotion des Barbesuchers beim Betreten löst sich nach und nach auf, wenn die Funktion des Raumes erkannt wird.

„In meiner Bar ist der Besucher erst einmal irritiert: Wo ist die Bar? In seiner Wahrnehmung herrscht das Spiel der Fliesen- und Fugenlandschaft. Erst auf den zweiten Blick erkennt der Besucher das Möbelstück ‚Bar‘ im Gesamt-Ensemble, mittig im durchgängig gefliesten Raum, als positionierten ‚Kristall‘. Verstärkt wird die gesamte Wirkung durch negativ in die Wand und Decke hineinprojizierte Sitzmöbel, Ablageflächen und Beleuchtungssysteme über der Bar. Selbst die Grundbeleuchtung integriert sich ins irritative Spiel: als Lichtschlitz durch nach innen verdrehte Fliesenteile. Unterschiedliche Dimensionen, Materialien und Muster gestalteten eine weitere Irritationsebene. Dafür entsteht ein neues Fliesenmodul: Die Fliese Emotion bronze in 30 x 30 bzw. 60 x 60 wurde in vier Teile nach einem bestimmten Verhältnis geteilt, in anthrazitgrau neu verfugt, als Modul gedreht und zugeordnet. So entstanden dynamische Muster. Der Materialwechsel erfolgte an großen Fliesenteilen an Boden und Wand sowie an den Ecken als Verbindungsglieder. Die Farbenoptik folgt dabei der Fliesenfarbe – hart bis weich, glänzend und matt bleiben hierbei die Momente des Spiels einer Annäherung. Ein Bar-Besucher, für den der Innenraum faszinierend kokettiert.“

Filiz Uysaler

irritierbar-filiz-uysaler-1.jpeg

Filiz Uysaler, Dipl. Ing. (FH Architektur), Dipl. Designerin (Produktdesign) filiz. Architektur. Innenarchitektur. Produktdesign., Malsch-Völkersbach, Deutschland

Eine geniale raumgreifende Wirkung.

Bereits der zweidimensionale Entwurf mit einem einzigen geschnittenen Fliesenformat, bei dem dreidimensionale Objekte wie Regale, Bars und Sitzgelegenheiten kubisch substraktiv als Nische oder additiv als Quader behandelt werden, überzeugt durch seine Klarheit und die geniale raumgreifende Wirkung. Die in einer weiteren Phase neu hinzugetretene dreidimensionale Ebene schuf weitere Komplexität mit den entstandenen Wandreliefs und Einbauten.

– The Tile Award jury

irritierbar-filiz-uysaler-2.jpeg
irritierbar-entwurf-bar.jpeg
irritierbar-entwurf-bar-3d-skizze.jpeg
irritierbar-fliesenmodul.jpeg

Fliesenmodul in vier Teile unterteilt Seitenverhältnis 1/3 zu 2/3