Gewinner: Andreas Crynen, Ingenhoven Architects, Deutschland

Re:tile pop show

Kreative Spiele in 3D-Optik: die Keramik-Arrangements des Architekten Andreas Crynen aus Düsseldorf eröffnen Horizonte für die mehrdimensionale Gestaltung. In seinem Sportgeschäft laufen Action und Energie zu atmosphärischer Form auf – so wird Dynamik direkt erlebbar.

„Das Prinzip ist einfach und beweist die Fähigkeit der Fliese, im hochmodernen Kontext zu bestehen: durch geschickte Kombination von 2D-Fliesen entstehen 3D-Effekte, die aus homogenen Oberflächen dynamische Wände, aus simplen Fliesen markante Zonen oder leuchtende Silhouetten machen. Dabei sind alle Stile möglich – für Interieurs voller Dynamik, Eleganz oder Kontraste. Basis der Gestaltung bilden 5-EckFliesen in verschiedenen Stärken, Farben, Schattierungen und Matt-Glanz-Effekten, die durch ihre Anordnung Raum für die M-Tiles schaffen. So eröffnen sich vielfältige, nahezu grenzenlose Gestaltungsoptionen für Wände, Oberflächen, Böden: mit bildlichen Elementen – wie die Fußball- und Basketballspieler im realisierten Sportshop – sowie 3D-, Haptik- oder Relief-Effekten.“

Andreas Crynen

re-tile-pop-shop-andreas-crynen.jpeg

Andreas Crynen, Ingenhofen Architects, Düsseldorf, Deutschland

Re:Tile besticht durch seine Einfachheit.

Aus der Komposition von wenigen unterschiedlichen Fliesen wird eine extreme Vielfalt von Gestaltungsmöglichkeiten geboten. […] Durch die […] Lichtstimmung und das schöne Spiel zwischen Matt- und Glanzeffekten wird die leicht reliefierte Wand noch lebendiger. […] Die Anwendung einer Fliese bringt dadurch einen entscheidenden Mehrwert gegenüber einer rein grafischen Umsetzung.

– Die Tile Award Jury

re-tile-pop-shop-muster-3.jpeg
re-tile-pop-shop-close.jpeg
re-tile-pop-shop-milieu-3.jpeg
re-tile-pop-shop-milieu-4.jpeg
re-tile-pop-shop-milieu.jpeg
tilewardRe-tile-pop-show.jpeg