Teilnehmer Kategorie 2: Sun Dayong

Tile wing

Struktur, Form, Eigenschaften und Material – die bionisch durchinterpretierte Arbeit des Chinesen Sun Dayong vom Architekturbüro Graft in Beijing – bedacht einen WellnessAußenbereich. Im Entwurf des Absolventen der China Central Academy of Fine Arts, MFA, fungiert ein Flügel als Schutz, nicht nur gegen die Sonne.

„Tile Wing, das geflügelte Dach, lässt sich wie eine übergeordnete Idee über vielerlei Wellness-Orte spannen, wenn es um eine ästhetische Umsetzung von Schutz geht. So bleibt die Brise des Ozeans in Bereichen mit Strandnähe spürbar. In begrünter Szenerie bietet es Entspannungsraum und Abgrenzung: eine Spa-Zone, in der die Müdigkeit verfliegt wie die buchstäbliche Feder im Wind. Inspirationsquelle für die Form der Dachkonstruktion, die an die Schwingen eines Meeresvogels erinnern, war der Bogen im Logo von AGROB BUCHTAL. Verwendet wurden Keramiken der Serie Chroma II, wegen ihrer vielfältigen Möglichkeiten. Je nach Ort, herrschen andere Farbkonzepte vor. Der Neigungswinkel der Keramiken für den Flügel verstärkt die selbstreinigenden Eigenschaften der HT-Veredelung der Fliesen. Wie beim Meeresvogel, an dessen Federn aufsteigender Wasserdampf kondensiert. So entsteht ein außergewöhnlicher Ort – nach dem Konzept der Bionik.“

Sun Dayong

tile-wing-sun-dayong-1.jpeg

Sun Dayong, Graft Beijing LLC/CAFA School, Bejing, 10010 China, www.graftlab.com

tile-wing-sun-dayong-2.jpeg
tile-wing-entwurf.jpeg
tile-wing-entwurf_rot.jpeg
tile-wing-entwurf_gruen.jpeg