Projekte
Vereinigtes Königreich

White City Campus of Imperial College

STANDORT
London, Vereinigtes Königreich
ARCHITEKT
PLP Architecture
JAHR
2018
PRODUKTE
KeraTwin

White City Campus of Imperial College

Vorfertigung von Bauteilen wie Fassaden Fliesen

Fassadenplatten können unabhängig von Witterungseinflüssen unter idealen Bedingungen hergestellt und dann effizient montiert werden. Das spart Zeit und Geld. Beim sicherheitsrelevanten Anwendungsbereich Fassade spielen vorgefertigte Elemente eine wichtige Rolle. Neben der Ersparnis gibt es in dicht besiedelten Städten aber ein weiteres Argument: Häufig fehlt schlicht der Platz, um „Halb-Produkte“ auf der Baustelle sicher und logistisch passend zu lagern.

Ein gelungenes Beispiel ist der neue White City Campus des Imperial College London. Der 140 m hohe Wohnturm des Ensembles besteht aus Fassadenkeramik mit ca. 2.400 vorgefertigten Fassadenelementen. Realisiert wurden die Elemente durch ein gelungenes Zusammenspiel der Kompetenzen der beiden Spezialisten Lindner Fassaden GmbH, D-Arnstorf, bzw. Lindner Facades Ltd., GB-London) und AGROB BUCHTAL (in Kooperation mit dem lokalen Partner EH Smith, GB-Solihull und GB-Brasted).

Die Gebäudehülle besteht zum Großteil aus 1,5 Meter breiten und 3,25 Meter hohen Elementen, wobei das Lindner-System CW85 eine gewisse Standardisierung und somit eine Verbesserung der Wirtschaftlichkeit erlaubte. Gleichzeitig erforderte die prägnante Silhouette des Bauwerks aber auch individuelle Sonderlösungen.

Die Architekten PLP Architecture, London, wünschten für die Bereiche der Fassade aus Keramik einen lachsfarbenen Terrakotta-Ton in drei differenzierten Nuancen und zwei Oberflächenarten (eben und gerillt). AGROB BUCHTAL erfüllte diese explizite Vorgabe mit speziell gefertigten Fassadenfliesen in drei Längen bis zu knapp 150 cm und jeweils einer Höhe von 29,7 cm (optimal passend für das Elementraster) sowie weiteren Sonderformaten. Für die Befestigung der Fassadenkeramik auf den bei Lindner gefertigten Elementen wurde eine besondere Variante des „Omega“-Profils des modernen Befestigungssystems KeraTwin® entwickelt und eingesetzt.

Die Vorfertigung einer Fassadenverkleidung aus Keramik ist ein ganzheitlicher Prozess wie sich auch bei diesem Projekt zeigte. Bereits im Werk Arnstorf der Lindner Fassaden GmbH wurden die fertiggestellten Bauteile nach einem bestimmten System auf Stahlpaletten verpackt, wobei eine LKW-Ladung aus 18 Regel-Elementen bestand. Dies ergibt bei insgesamt rund 2.400 Elementen weit über 100 LKWs, die sorgfältig getaktet den Materialfluss sicherstellen mussten. Die Lindner Facades Ltd. koordinierte daher die ausgefeilte Baustellen-Logistik: Die Paletten wurden nach Ankunft per Gabelstapler vom Lastwagen gehoben und in einen so genannten Pufferbereich gebracht. Dort erfolgte eine Prüfung und Reinigung der Elemente, die dann in der ausgewiesenen Sicherheitszone des Gebäudes platziert wurden. Von dort aus wurden die vorgefertigten Bauteile per Kran in eine vertikale Position gebracht, an ihre entsprechende Position auf einem der 35 Stockwerke gehievt und von qualifizierten Monteuren der Firma RF Fixing Ltd. befestigt.

white-citiy-campus-london-keratwin-4.jpeg
white-citiy-campus-london-keratwin-1.jpeg
white-citiy-campus-london-keratwin-6.jpeg
white-citiy-campus-london-keratwin-6.jpeg
Fotograf: Simon Hadley

So kommen wir in Kontakt!

Bitte füllen Sie das Formular vollständig aus. Nur so lässt sich der passende Ansprechpartner für Ihren Anwendungsbereich Ihrer Region zuordnen. Vielen Dank!

Mein Anliegen

Ich bin

Unternehmen